Beschäftigte brauchen dringend Entlastung

Ausbildung

Praktische Ausbildung in Pflegeberufen verbessern
ver.di will in mehr als 30 ausgewählten Betrieben mit rund 10.000 Auszubildenden an einer Verbesserung der Ausbildungsqualität arbeiten. Am Ende sollen Betriebsvereinbarungen für die praktische Ausbildung abgeschlossen werdenPressemeldung

 


>videoclip zu Stationshopping - und mehr


Atemnot in der Nacht

Krankenpflege-Azubis allein auf Station

>videoclip



Aktiv vor Ort

"Menschen werden nicht unterversorgt, weil wir streiken, sondern wir streiken, weil Menschen unterversorgt werden."

www.mehr-krankenhauspersonal.de

Grundstein für gute Pflege gelegt

Nach zehn Tagen Streik und öffentlichkeitswirksamen Aktionen haben ver.di und der Vorstand des Berliner Universitätsklinikums Charité sich auf ein Eckpunktepapier zu einem Tarifvertrag über Gesundheit und Demographie verständigt. Mehr


Ultimatum NC 02 der Uniklinik des Saarlandes

Auf Station NC 02 der Uniklinik des Saarlandes spitzt sich die Situation zu. Die Kolleg/innen können und wollen nicht mehr. Sie fordern drei neue Pflegestellen für ihre Station. Die Uniklinik hat bis 1. Oktober Zeit, das Problem zu lösen. Wenn nichts passiert, werden keine freiwilligen Arbeiten mehr gemacht, also auch nicht mehr aus dem Frei gekommen.

Nach dem Verbot von Buttons, die auf die Missstände in der Station aufmerksam machen, tragen die Pflegekräfte jetzt Wäscheklammern als "Klammern der Solidarität". Link zur Betriebsgruppe UKS auf Facebook


Gegendruck

Beispiele für betriebliche Durchsetzungsfähigkeit findet ihr in der Broschüre „Gegendruck. Hilfe zur Selbsthilfe bei Überlastung und Personalnot im Krankenhaus“Mehr



Sylvia Bühler

Gesetzentwurf für ein Krankenhausstrukturgesetz keine Lösung für den dramatischen Personalmangel im Krankenhaus. "Mit einem Kleinstförderprogramm lassen sich die aufgestauten Probleme nicht lösen", sagte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Sylvia Bühler. Der Gesetzgeber wolle mehr Qualität sicherstellen. Doch gute Qualität brauche genug Personal. ver.di-Pressemeldung vom 10. Juni


Sabine Bätzing-Lichtenthäler, seit Januar 2015 Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenzhält Expertenkommission beim Bundesministerium für Gesundheit für geeignet, um den Personalbedarf  zu ermitteln. Pressemeldung